Fragen Projektmanager

Sechs Fragen, die Projektmanager stellen sollten

Als Projektmanager sind sie derjenige, welcher die größte Klarheit über jeden Aspekt des Projekts haben sollte. Hier sind 6 Fragen für mehr Klarheit:

1.) Für wen ist dieses Projekt gedacht?

Es ist wichtig zu verstehen, wer die Endbegünstigten des Projekts sind:  Wer wird von diesem Projekt vor allem profitieren und in welcher Weise?
Die Kenntnis der Endkunden macht es Ihnen viel leichter, die geeigneten Resultate des Projektes in den Blick zu nehmen und auf diese hinzuarbeiten.

2.) Welche Fähigkeiten und Rollen brauchen wir im Projekt? Haben wir die dafür qualifizierten Leute?

Ein wichtiger Teil der ersten Phase des Projekt-Prozesses muss die passende  Zusammensetzung des Teams sein – und dazu gehört es, herauszufinden, welches Skillset benötigt wird, um das Projekt erfolgreich realisieren zu können und dafür zu sorgen, dass entsprechende Teammitglieder zur Verfügung stehen.

3.) Wie läuft die Projektkommunikation ab?

Projektmanagement ist in entscheidender Weise vor allem Projektkommunikation. Wenn Sie ein Projekt übernehmen, müssen Sie wissen, wie Projektzeitplan, Ergebnisse und Erwartungen an das Team kommuniziert werden.
Wird eine Projektmanagement-Software verwendet – und sind Sie und alle Mitglieder des Teams mit ihr vertraut?
Definieren Sie die Abläufe der Projektkommunikation so konkret wie möglich, um exzellentes Teamwork zu ermöglichen.

4.) Wie viel Spielraum haben Sie, um den Projektplan zu ändern?

Wie genau sieht der Zeitplan für das Projekt aus und wie viel Flexibilität haben Sie, diesen bei Bedarf zu verändern? Wie viel Spielraum besteht hinsichtlich des Budgets und der Ressourcen?
Auch ein noch so präzises Projektmanagement trifft im Verlauf eine Projektes manchmal auf unvorhergesehene Ereignisse, welche Flexibilität verlangen – daher ist es wichtig, von Anfang an zu erfragen, wie groß ihre Spielräume sind, solange das Projektziel erreicht wird.

5.) Sind die Risiken des Projektes durchdacht und offen angesprochen worden?

Ein wirklich guter Projektmanager behält immer das Risikoprofil des Projekts im Blick und stellt sicher, dass mögliche Risiken sorgfältig überprüft und durchdacht werden. Risikomanagement ein essenzieller Bestandteil des Projektmanagements sein, wozu auch gehört, die erkannten möglichen Risiken frühzeitig, klar und direkt zu kommunizieren.

6.) Haben alle Beteiligten dem Projektplan und den erwünschten Ergebnisse zugestimmt?

Klarheit in diesem Punkt ist extrem wichtig, weil ansonsten das Phänomen entsteht, dass etwas zwar nicht vereinbart, aber dennoch erwartet wird. Stellen Sie daher sicher, dass alle Erwartungen erfragt worden sind – insbesondere jene der entscheidenden Stakeholder. Spüren Sie in diesem Kontext auch frühzeitig Meinungsverschiedenheiten auf, da sich diese im Verlauf des Projektes zu echten Konflikten auswachsen können. Vermitteln Sie zwischen den diversen Parteien und führen Sie so früh wie möglich eine Einigung herbei. Sorgen Sie dann dafür, dass alle Beteiligten der Erfüllung der klar kommunizierten Erwartungen zugestimmt haben. Unausgesprochene Erwartungen und mangelndes Einholen von Einverständnis mit dem Projektplan haben schon so manches Projekt zu Fall gebracht. Stellen Sie sich diese 6 Fragen systematisch, wann immer Sie ein neues Projekt übernehmen – Sie werden dadurch viel mehr Klarheit gewinnen, besser mit den Teammitgliedern kommunizieren können und den Projektverlauf souverän gestalten!

David Nitescu – Ihr Coach für Projektmanagement-Exzellenz

P.S.: Gerne zeige ich Ihnen im Rahmen von individuellem Coaching, wie Sie die Antworten auf diese Fragen detailliert herausarbeiten und ihre Projekte erfolgreicher managen können. Nehmen Sie dazu Kontakt mit mir auf und schreiben Sie mir jetzt eine email an david.nitescu@come-nc.com !

Click Here to Leave a Comment Below

Leave a Reply: