Projektmanagement zertifizieren

Projektmanagement – zertifizieren oder nicht?

Eine der häufigsten Fragen, welche sich Menschen stellen, die im Bereich Projektmanagement arbeiten oder in Zukunft arbeiten wollen, ist: Soll ich mich zertifizieren lassen? Es gibt diverse Möglichkeiten, sich in Projektmanagement zertifizieren zu lassen – eine der bekanntesten ist die PMI-Zertifizierung – aber ist ein Zertifikat nötig oder sinnvoll? Welche Projektmanagement-Schulungen eignen sich wirklich für die Praxis? Und macht ein Zertifikat einen Unterschied für meine Karriere?

Diese Fragen stellen sich nicht nur Menschen, die fast gar keine Projektmanagement-Erfahrung haben, aber Projektmanagement für eine geeignete Karriere halten. Sie werden auch von Menschen gestellt, die bereits an mehreren Projektmanagementprozessen beteiligt waren, und sogar von Projektmanagern, die aktiv Projekte leiten und nach Möglichkeiten suchen, ihre Fähigkeiten und Karrierechancen zu verbessern.

Für jene Leute, die noch keine Erfahrung im Projektmanagement haben, empfehle ich zuerst, dass sie sich durch Lektüre über Projektmanagement informieren und dann als Projektmitarbeiter erste Erfahrungen sammeln, bevor sie weitere Ausbildungen oder gar eine Zertifizierung in Betracht ziehen. Ich schlage ihnen auch vor, Gespräche mit erfahrenen Projektmanagern zu suchen und Fragen über die konkrete, tägliche Arbeit im Projektmanagement zu stellen.

Für jene, die sich bereits mehr oder weniger im Projektmanagement auskennen, habe ich einen scheinbar kontraintuitiven Rat: Konzentrieren Sie sich nicht primär auf den Erwerb einer Zertifizierung, sondern zuerst auf die Entwicklung von Fähigkeiten!

Ich habe viele Jahre Erfahrung im Projektmanagement-Training und mit Zertifizierungs-Kursen und meine Quintessenz daraus ist: In zu vielen Qualifizierungskursen geht es vornehmlich darum, ein Dokument zu erwerben, welches man dann als Qualifikation vorweisen kann, aber nur sekundär um das Erlernen praktischer Techniken, Werkzeuge und Methoden, die sich im realen Projektmanagement bewähren können. Der Akzent in vielen Zertifizierungskursen liegt m.E. zu sehr auf rein theoretischem Wissen, welches einen zwar die Zertifikats-Prüfung bestehen lässt, aber nicht auf die wirkliche Welt des Projektmanagements vorbereitet. Die größte Herausforderung überhaupt, nämlich der Transfer von erworbenem Wissen auf die reale Situation konkreter Projekte, wird nur sehr selten gemeistert. Viele zertifizierte Projektmanager haben mir berichtet, dass sie es sehr schwierig finden, die Schulungsinhalte von Zertifizierungs-Kursen auf ihr tägliches Tun im Projekt zu übertragen.

Nun glaube ich persönlich nicht, dass dies notwendig so sein muss: Die Inhalte des PMI beispielsweise sind durchgängig praxisrelevant – aber es braucht eine Art und Weise der didaktischen Vermittlung, welche die gelebte Praxis in den Mittelpunkt rückt und gleichzeitig optimal auf die Zertifikats-Prüfung vorbereitet. Es ist durchaus möglich, für ein Zertifikat im Projektmanagement so zu lernen, dass es sich sofort auf konkrete Projekte anwenden lässt. Ich bin also durchaus der Meinung, dass eine Zertifizierung in Bezug auf die Karrierechancen als Projektmanager Sinn macht – aber noch viel mehr dann, wenn wirklich brauchbare Fähigkeiten trainiert werden, die dann auch in realen Resultaten sichtbar werden und nicht allein in einem Zertifikat.

Ein Zertifikat ist ein Nachweis darüber, dass Sie eine relevante Prüfung bestanden haben – nicht weniger, aber auch nicht mehr. Ein Zertifikat garantiert einen bestimmten Standard an Wissen, aber nicht notwendig eine hohe Qualität der Praxisfähigkeiten. Ein Zertifikat hat den Vorteil, dass Sie es schwarz auf weiß vorlegen können – ihre Fähigkeiten können Sie nur im Projekt beweisen. Ein Zertifikat ermöglicht Ihnen, dass Unternehmern ihrem Potential mit einem Vertrauensvorschuss begegnen – den Beweis, dass dieses Vertrauen auch verdient ist, müssen Sie dann aber in der Durchführung von Projekten liefern.

Wenn Sie sich also für eine Zertifizierung im Bereich Projektmanagement interessieren, stellen Sie sicher, dass dem gewählten Kurs dazu eine wirkliche Praxisausrichtung zugrunde liegt. Stellen Sie dem Kursleiter dazu präzise Fragen, Fragen Sie andere Projektmanager, die an diesem Kurs schon teilgenommen haben. Es darf Ihnen nicht nur darum gehen, schnell ein Zertifikat zu bekommen, denn das allein wird ihrer Karriere langfristig nicht dienlich sein. Wenn der Zertifizierungskurs dagegen dazu beiträgt, dass Sie ein exzellenter Projektmanager werden – und das erkennen Sie daran, dass die Inhalte sofort anwendbar sind – dann ist ein Zertifikatserwerb eine sehr gute Idee.

                             David Nitescu – Ihr Coach für Projektmanagement-Exzellenz

 

P.S.: Gerne zeige ich Ihnen im Rahmen von individuellem Coaching, wie Sie diese notwendigen praktischen Qualitäten entwickeln können und ein herausragender Projektmanager werden. Nehmen Sie dazu Kontakt mit mir auf und schreiben Sie mir jetzt eine email an david.nitescu@come-nc.com !

Click Here to Leave a Comment Below

Leave a Reply: